Weekly News

Dr. Holger Mühlbauer, Geschäftsführer TeleTrusT FORSCHUNG

Drei Fragen an Dr. Holger Mühlbauer über IT-Sicherheit

Wo gibt es bei der Industrie 4.0 dringend Handlungsbedarf?

 

Deutschland könnte sich mit proaktiven Sicherheitslösungen für die Industrie 4.0 als internationaler Vorreiter aufstellen. Starke, nichtkompromittierte Kryptographie ohne "Backdoors" gehört dazu, ebenso effiziente Maßnahmen zur Absicherung industrieller Netzwerke gegen Eingriffe von Unbefugten.

 

Wie kann dieses Ziel langfristig erreicht werden?

 

Die Politik muss die Zusammenarbeit zwischen IT-Sicherheitswirtschaft und Industrie gezielt fördern. Dies gilt insbesondere für "IT Security made in Germany". Daneben muss IT-Sicherheit schon in der Ausbildung von Ingenieuren einen höheren Stellenwert bekommen.

 

Wie schätzen Sie das IT-Sicherheitsgesetz ein?

 

Es schafft eine sehr gute Grundlage für die allgemeine IT-Sicherheit kritischer Infrastrukturen. Die kürzlich erlassene erste KRITIS-Verordnung ist eine notwendige Präzisierung. Die zugehörigen technischen Standards müssen als Referenz schnellstmöglich definiert werden, auch hier am besten im Zusammenwirken von Industrie und IT-Sicherheitswirtschaft.

 

Teile diesen Artikel

Journalist

Angela Ölscher

Weitere Artikel