Weekly News

Thomas Reiner, Vorstandsvorsitzender des Deutschen Verpackungsinstituts e. V. (dvi) FORTSCHRITT

Die Verpackung ist ein unverzichtbarer Multitasker

„Die Branche ist leistungsfähig und innovativ. Aber wo ist der Nachwuchs?“

Die Verpackung ist wie Elektrizität und Straßen – ein unverzichtbarer Teil unserer Infrastruktur und unserer Lebensqualität. Sie schützt und bewahrt unsere Güter, macht sie transport- und lagerfähig, informiert über den Inhalt, wirbt für die Marke, schafft Convenience bei der Handhabung und geht am Ende ihres ersten Lebens über das Recycling wieder zurück in den Wertstoffkreislauf.

Hinter den Verpackungen steht eine große, gesunde und bedeutsame Industrie. Rund 5.000 Unternehmen beschäftigen sich alleine in Deutschland mit Verpackungen, 90% von ihnen sind klassische Mittelständler, viele sind weltweit führend. 

Das kommt nicht von ungefähr. 86% der Unternehmen haben eigene Abteilungen für Forschung und Entwicklung. Nur so sind sie in der Lage, immer wieder Lösungen für drängende Herausforderungen zu liefern. Ob es um demografische Veränderungen geht, um Verbraucherschutz oder neue Anforderungen durch das Megathema Nachhaltigkeit: Es ist gerade auch ihre technologische Kompetenz, die unsere Verpackungswirtschaft befähigt, neue intelligente Antworten zu entwickeln. 

Die Verpackung steht dabei in einem immer engeren Wechselspiel mit dem Produkt. Produkt und Verpackung lassen sich als „semantische Einheit“ immer weniger trennen und müssen als Ganzes betrachtet und behandelt werden.

Aber ist es nicht alles eitel Sonnenschein. Mag die technologische Kompetenz und die Leistungsfähigkeit der Verpackungswirtschaft auch außer Frage stehen, für die Zukunftssicherheit unabdingbar sind stärkere Anstrengungen, um den Nachwuchs zu gewinnen. Speziell im Bereich Technik stellt sich uns diese Herausforderung. Um sie zu bewältigen, muss es zu einem stärkeren Schulterschluss aller Akteure kommen. Das ist gerade in der Verpackungswirtschaft, die durch Heterogenität, Branchen- und Materialvielfalt gekennzeichnet ist, eine echte Herausforderung.

Als Deutsches Verpackungsinstitut (dvi) organisieren wir deshalb seit 2015 einen jährlichen Tag der Verpackung, der 2016 rund um den 9. Juni stattgefunden hat. Am Tag der Verpackung zeigen sich Unternehmen aus der gesamten Wertschöpfungskette der Öffentlichkeit, werben für ihre Leistungen und um die besten Köpfe für morgen. Viele der Unternehmen laden zum Tag der Verpackung Schulklassen oder Studierende zu einem Blick hinter die Kulissen ein. Begleitend informieren wir als dvi auf unserer Kampagnenwebseite über Berufsfelder und Möglichkeiten im spannenden Arbeitsfeld der Verpackung.

Verpackung ist sexy, das wissen bloß noch viel zu wenige. Und wir brauchen viele kluge Köpfe. Denn die Beschäftigung mit der Verpackung wird andauernd anspruchsvoller, vielfältiger und interdisziplinärer.

Fakten


Teile diesen Artikel

Journalist

Thomas Reiner

Weitere Artikel